Home Pirbstow - Kreis Schlawe

1900

Kreis: Landkreis Schlawe;  -  Bezirk: Regierungsbezirk Köslin;  -  Land: Provinz Pommern / Preußen;  -  Einwohner: 430 (1933)

2013

Landgemeine: Malechow; - Kreis: Powiat Slawienski;  -  Land: Woiwodschaft Westpommern/ Polen;  -  Einwohner: 1994

 

Pirbstow

Mitten in Hinterpommern, auf halbem Weg zwischen Stettin und Danzig, liegt im Übergangsbereich zwischen der Küstenniederung und der leicht hügeligen Endmoränenlandschaft das kleine Dorf Pirbstow – 25 Kilometer nordöstlich von Köslin und 13 Kilometer südlich von Rügenwalde. Ursprünglich gehörte es zu dem landwirtschaftlich ertragreichen Rügenwalder Amt, später dann zum Landkreis Schlawe. Anders als die zahlreichen Adelsdistrikte Pommerns unterstanden die Ämter unmittelbar den herzoglichen Landesherren, so dass sich hier keine Gutsherrschaften entwickelten. Im Unterschied zu vielen anderen pommerschen Dörfern war Pirbstow daher bäuerlich geprägt: Ein Dutzend Großbauernhöfe und deren Besitzerfamilien bestimmten jahrhundertelang das Ortsbild und die Gesellschaftsstruktur.

Einer dieser Höfe, am nordwestlichen Dorfrand unmittelbar neben der Eisenbahnstrecke Stettin – Danzig gelegen, war seit vielen Generationen im Besitz meiner Vorfahren. Er war bis zum Südwestrand des Staatsforstes Krakow von ausgedehnten Korn- und Kartoffelfeldern umgeben, von denen 45 Hektar uns gehörten. Letzter deutscher Besitzer war mein Vater Georg,

 


Home > Pommernkunde > Ortsverzeichnis > Orte P > Pirbstow - Kreis Schlawe