Home Stadt Grimmen

MYTHEN UND SAGEN


Die verwünschten Edelfräuleins im "Haus Demmin"

In der Stadt Grimmen gab es früher viele Hexen, so wie die Stadt auch noch jetzt in dem Ruf der Hexerei steht. Einstmals sollten zwei Hexen zu gleicher Zeit verbrannt werden. Die eine davon starb bald, die andere aber konnte nicht zu Tode kommen, denn das Feuer des Scheiterhaufens stieß immer von ihr ab, anstatt sie zu ergreifen. Da kam einst ein Mann mit einem Kreuzdornstock herbei, mit dem stieß er der Hexe, welche Maria Krüger hieß, eine schwarze Mütze vom Kopf, die man ihr gelassen hatte. Mit einem Mal flog ein scxhwarzer Rabe von ihr, und nun verbrannte sie augenblicklich.

Quelle: Temme, J.D.H.: Die Volkssagen von Pommern und Rügen. Berlin: 1840.   

 

 


Home > Pommernkunde > Ortsverzeichnis > Orte G > Stadt Grimmen