Greif Verlag Edition Pommern
Willkommen beim Verlag und Versandantiquariat

Edition Pommern
in
Elmenhorst/Vorpommern




 

Neuerscheinung: Gunnar Müller-Waldeck: Hans Fallada – nach wie vor

Der vorliegende Band fasst etliche Arbeiten von Prof. Müller-Waldeck über Hans Fallada in einer Sammlung zusammen und unterbreitet sie – bislang in verstreuten Veröffentlichungen schwer zugänglich – dem interessierten Leser und Fallada-Freund. Ohne auf eine geschlossene Biographie zu zielen, wirft der Band interessante Schlaglichter auf ein Schriftstellerleben, das in manchem anders verlief, als dies der landläufige und sensationslastige Mythos um den Autor wissen will. Hans Fallada – nach wie vor? Der Schriftsteller, gelegentlich unterschätzt und mokant abgetan, ist heute in seinen besten Werken lebendig und fesselnd wie eh und je.
| Zum Buch | Shop | Buchübersicht |

3. Plattdütsch-Bäukerdag: 5. Juni 2016, 10–18 Uhr

Der Verlag Edition Pommern präsentiert sich, mit anderen Verlagen, auf dem 3. Plattdütsch-Bäukerdag in Rostock.
3. Plattdütsch-Bäukerdag
am Sonntag den 05.06.2016
im Botanischer Garten in Rostock
von 10-18 Uhr
mehr Infos hier

 Plakat










Neu: Kleine Geschichte des Ostseeraums

Thema dieses Buches ist die Geschichte der Länder, Völker und Staaten im Ostseeraum. Die Darstellung reicht von dem sagenumwobenen Vineta bis zum Beginn des 21. Jahrhunderts. Geschichte und Geopolitik der Ostseeländer werden kurz und verständlich beschrieben und durch entsprechendes Bildmaterial veranschaulicht. Der Autor schlägt einen großen Bogen von den aufstrebenden Hansestädten des Spätmittelalters über das Aufblühen der Kunst und Kultur bis hin zu den Katastrophen des 20. Jahrhunderts und ermöglicht dadurch dem Leser einen guten Überblick über die Entwicklung der Region. Dr. Ulrich March, der zunächst an der Ostseeküste Hinterpommerns seine Kindheit verbrachte, hat dann persönlich die Auswirkungen der Geschichte in Form von Krieg, Flucht und Vertreibung bis hin zum Neuanfang an der Ostseeküste Schleswig-Holsteins erfahren.
| Zum Buch | Shop | Buchübersicht |

Neuerscheinung - Plattdeutsches Dichterbuch für Pommern

Der Autor Willi Passig bleibt seiner Linie treu und bewahrt das Andenken heimischer Autorinnen und Autoren. Nach dem „Plattdeutschen Dichterbuch für Mecklenburg“ werden nun in dem Band für Pommern, 29 Literaten vorgestellt, die ebenfalls in die Reihe der plattdeutschen Dichter und Denker gehören, die nicht in Vergessenheit geraten sollen. Die Bandbreite der Schriftsteller, die hier mit einer Biographie und plattdeutschen Leseproben auftreten, reichen vom ausgehenden 13. bis ins 20. Jahrhundert hinein.
| Zum Buch | Shop | Buchübersicht |

NEU: Kinderbuch - Der kleine Kobold und seine Abenteuer

Unser erstes Kinderbuch ist erschienen.
Ein Koboldjunge, der Lesen und Schreiben kann, aber deswegen keine Freunde hat. Als die anderen Koboldkinder ihn mal wieder beim spielen ausgrenzen, ist Leopold so traurig, dass er sich, durch Unachtsamkeit, im Wald verläuft.
Was er nun erlebt und ob er wieder wohlbehalten nach Hause findet, erzählt dieses Buch den großen und kleinen Lesern.
| Zum Buch | Shop | Buchübersicht |

Jasmunder Heimatheft Nr. 3 - ist da

Nun ist es soweit, schon das 3. Heft der Reihe "Jasmunder Heimatheft" ist erschienen. Mehr über die Reihe bzw. das dritte Heft hier auf unserer Homepage. Dazu folgende Links:
| Zur Reihe | Zur Nummer 3| Shop | Buchübersicht |

NEU: Erinnerungen an Baabe - Eine Familiengeschichte aus dem 20. Jahrhundert

Mit diesem Buch „Erinnerungen an Baabe” hat die Autorin Ingrid Walpusky nicht nur ihre Familiengeschichte aufgearbeitet, sondern lässt uns auch an der touristischen Entwicklung Baabes zum Ostseebad teilhaben.
Die Autorin beleuchtet ab 1912 eine fast hundertjährige Geschichte ihrer Familie in Baabe. Sie schöpft aus den Erinnerungen ihrer Mutter, die das Leben auf dem Baaber Bauernhof schildert, aber auch die dunkle Zeit des Nationalsozialismus mit seinen Folgen. Den Krieg; den schweren Neubeginn nach 1945, die Verhaftung ihres Vaters und dessen Deportation nach Fünfeichen.
Ingrid Walpusky beschreibt anschließend das Leben als Ferienkind in den Jahren des Sozialismus, als „die aus dem Westen” kommend. Dabei zeigt sie uns Lebenssituationen und -konflikte im deutsch-deutschen Verhältnis jener Zeit. Gekonnt schlägt sie den Bogen in die heutige Zeit, wobei manch Geheimnis der Familie ans Licht kommt.
| Zum Buch | Shop | Buchübersicht |

Buchvorstellung Johannes Trojan: 15. September 2015

Am 15.09. 2015 stellen um 17:30 Uhr Willi Passig und Reinhardt Cremer das Buch "Johannes Trojan - Von Danzig über Berlin nach Rostock" in der Geschichtswerkstatt Rostock, im Kröpeliner Tor, vor.
| Zum Buch | Plakat | Buchübersicht |

NEU: Die Düne Wandert - Facetten aus Leben und Werk der pommerschen Dichterin Gerda von Below

Wir hören ja immer wieder den Spruch, dass Menschen nicht tot seien, wenn sie in der Erinnerung anderer weiter leben. Dies gilt auch für Gerda von Below. Denn solange wir uns durch ihre Gedichte an Sie erinnern, bleibt sie uns erhalten. Das möchten die Autorin Hanna Spiegel und der Verlag Edition Pommern mit diesem Buch erreichen: Dass eine begnadete Dichterin unvergessen bleibt. Weiterhin bringen sie uns das nicht immer einfache Leben von Gerda von Below näher. Trotz Widrigkeiten und Schicksalsschlägen hat sie nie den Mut und die Kraft verloren um ihre Gedanken zu Papier zu bringen. Schon allein dieser Willensstärke und den daraus resultierenden Gedichten genügt es, Gerda von Below ein würdiges Denkmal zu setzen. Dieses Buch soll ein Baustein dafür sein.
| Zum Buch | Shop | Buchübersicht |

NEUERSCHEINUNG - Johannes Trojan. Von Danzig über Berlin nach Rostock

Von Danzig über Berlin nach Rostock. Der Titel dieses Buches wird dem Leben von Johannes Trojan aber nicht ganz gerecht. So geradlinig wie der Titel ist, war sein Leben nicht. Durch den frühen Tod seiner Mutter und den wirtschaftlichen Abstieg seines Vaters musste Johannes in seiner Kindheit schon einiges ertragen. Er liebte die Literatur und kämpfte sich durch fleißiges Arbeiten an die Spitze der in der Zeit sehr geachteten, gehassten und beliebten Zeitschrift „Kladderadatsch“. Ja sogar Festungshaft in der Festung Weichselmünde bei Danzig nahm er auf sich, um dieses sehr hohe Niveau der Zeitschrift aufrecht zu halten. Zusammen mit seinem Freund Heinrich Seidel tauschte er sich immer wieder aus. Sie unterhielten regen Briefwechsel und unternahmen gemeinsame Wanderungen in Mecklenburg. Dort ließ er sich dann auch 1909 in Warnemünde und später in Rostock nieder, wo er auch 1915 verstarb.
| Zum Buch | Shop | Buchübersicht |

NEUERSCHEINUNG - Ranen, Rügen und Meer

Der ehemalige Rüganer Peter Ziemann hat über viele Jahre zahlreiche Informationen zu den slawischen Ranen zusammengetragen. Akribisch hat er diese Quellen und Forschungen ausgewertet. Dieser, kaum bekannte slawische Volksstamm, der hauptsächlich auf Rügen und dem angrenzenden Festland aktiv war, hat nicht nur Spuren in Form von Burgwällen hinterlassen. Sie tauchen auch aus dem Dunkel der Geschichte hervor; im Kampf an der Seite von König Otto I. gegen andere slawische Stämme, in der Schlacht an der Raxa 955. Der Autor geht aber auch auf ihre handwerklichen Fähigkeiten, ihrem, den Wikingern ähnlichen, Schiffbau und deren Glauben ein. Er beschäftigt sich mit dem gesamten Dasein der Ranen, sofern dies die Quellenlage und neueste Forschungen zugelassen haben. Ein wichtiger Aspekt sind auch die wiederkehrenden kriegerischen Auseinandersetzungen, hauptsächlich mit ihren dänischen Nachbarn. Peter Ziemann schafft es mit diesem Buch ein Stück Geschichte lebendig zu halten.
| Zum Buch | Shop | Buchübersicht |

Buchpremiere - 8. Mai 2015 - Stralsunder Sinfonie

Am 8. Mai 2015 um 19.30 Uhr findet in Stralsund eine Buchpremiere der besonderen Art statt. Im Haus Mönchstr. 12 wird das Buch „Stralsunder Sinfonie“ aus dem Verlag Edition Pommern vorgestellt, eine Biographie des bedeutendsten Stralsunder Komponisten, Paul Struck, eben des Komponisten, der 1776 in Stralsund in der Mönchstr. 12 geboren wurde und u. a. bei Joseph Haydn in Wien studierte. Geschrieben haben die Biographie der letzte Inhaber der Stralsunder Verlags- und Buchdruckerei Struck, Dr. Joachim Lorenz Struck und sein Sohn Dr. Ferdinand.
Dr. Ferdinand Struck wird am 8.Mai auch von seinen Vorfahren berichten, die über einige Jahrhunderte das wirtschaftliche und gesellschaftliche Leben Stralsunds mitprägten.
Das Musikerehepaar Angelika und Anton Werner umrahmt die Veranstaltung mit Klavierstücken von Paul Struck und dessen Lehrer Joseph Haydn.
Zu dieser Buchpremiere wird herzlich eingeladen.

| Zum Plakat | Zum Buch |